Innenthermografie

Eine Innenthermografie ist notwendig, um qualifizierte Analysen durchzuführen! Die Innenthermografie ist grundsätzlich die aussagekräftigste Schwachstellenanalyse an ihrem Gebäude.

Nur mit Hilfe der Innenthermografie können gefährdete Zonen (Schimmelbildung durch Tauwasser) erkannt werden.

Durch die Innenthermografie können Fundamentplatten, Kellerdecken, Balkonauskragungen, Dachgeschossausbauten, Glasoberflächen, Fenster-, Haustürdichtungen und alle Geschossdecken effektiv analysiert werden.

 

Der Unterschied zur Aussenthermografie verdeutlicht:

  • ThermoControl - Gebäudethermografie

    Aussen Thermografie: Das Dach ist scheinbar gut isoliert

  • ThermoControl - Gebäudethermografie

    Aussen Thermografie: Das Dach ist scheinbar gut isoliert

  • ThermoControl - Gebäudethermografie

    Innenthermografie: Von Innen werden aber die Schwachstellen deutlich.

  • ThermoControl - Gebäudethermografie

    Innenthermografie: Von Innen werden aber die Schwachstellen deutlich

Ein Vergleich zweier Fenster. Am linken Fenster ist zusätzlich eine defekte Dichtung zu erkennen.
Es wurde von innen isoliert. Hinter den Platten war Schimmel vorhanden
Es zieht vermeintlich. Der Fehler liegt in der unterschiedlichen Verwendung von verschiedenen Materialien.
Schimmelbildung ist wegen des deutlich kälteren Betonpfeilers mit zusätzlicher hoher Luftfeuchtigkeit entstanden. (Tautemperatur ist unterschritten)
Dieses Profildiagramm zeigt den Wärmeverlauf
Schöne Thermografie nebenbei: Kruzifix