Beispiele aus der Elektrothermografie

Wärmebildkameras mit ausreichender Pixelzahl können Fehler sicher finden.

Je mehr Pixel verfügbar sind, desto kleiner sind die Hotspots, die gefunden werden können und desto eher kann ein sich entwickelnder Fehler detektiert werden und desto sicherer wird das Inspektionsergebnis.

Mittelspannungs-Schaltanlagen: Leistungsverteilung mit defekten Trennschalter hinter der Wand. Schraubenverbinder mit einem Übergangswiderstand.
Thermografie Mittelspannungsschaltanlagen: Früherkennung von Schwachstellen und Schäden.
VDS Thermografie Mittelspannungs-Schaltanlagen: Fehlerstelle am Trenner
Thermografie an Niederspannungsanlagen: Nach DIN 54191 werden Auffälligkeiten  klassifiziert nach Auffälligkeiten
Thermografie an Niederspannungsschaltanlagen: Die Überhitzung auf über 40 °C spiegelt die Notwendigkeit einer Thermografiemessung wieder. Der Schaltkontakt ist defekt.
Auffälligkeiten an Niederspannungsanlagen werden erkannt.
VDS Thermografie an Mittelspannungs-Schaltanlagen
In dieser Mittelspannungsanlage ist die Brücke defekt
Trennschalter (L1) ist defekt
Höchste Brandgefahr durch einen losen oder defekten Anschluss.
Regelmäßige Elektrothermografie führt auch eine Sichtkontrolle an Schaltanlagen durch. 
Die Sichtkontrolle hat eine wichtige Funktion und schützt Ihre Anlage
Früherkennung von Schwachstellen und Schäden.
Strommessung: L1: 1 A; L2: 1 A; L3: 16 A 
        Abgesichert Nennstrom: 13 A 
An L3 liegt eine Überlast vor.
Brandgefahr durch einen defekten Anschluss
Der Schaltkontakt ist defekt. Brandgefahr!
Ohne Elektrothermografie wäre diese Anlage ausgefallen / in Brand geraten
Ohne einer fachgerechten thermografischen Kontrolle, wäre diese Situation brandgefährlich worden
An der Hochspannungsseite sind die Schienen - Verschraubungen lose

Trotz der Reparatur an der Hochspannungsschiene ist immer noch eine Schwachstelle zu erkennen
Auch hier an der Hochspannungsseite sind die Schienen - Verschraubungen lose


Eine Schwachstelle an der Verschraubung